Sonntag, 26. Mai 2013

Regen, Regen, tropf tropf tropf.....

aufgeweichte Gartenwege



Nach dem langen Winter nun dieser nasse kalte Mai...









Seit Tagen regnet es Strippen und es ist eiskalt.

Das macht kein Spass.

Auch wenn die Regel heisst: Ist der Mai kalt und Nass, füllts dem Bauer Scheun und Fass.

Schubkarre voller Wasser



Ich kann das gar nicht glauben. Statt unerwünschte frisch gehackte Beikräuter, füllt sich die Schubkarre mit Regen.









nur mit Gummistiefeln passierbar

Die Wege sind nur mit Gummistsiefeln passierbar













wo bleiben die Bohnen?

Und auf dem Beet, wo die Bohnen sich der Sonne
entgegen recken sollen, ist gähnende Leere.














die Tomaten frieren


Die Tomaten frieren und den Sellerie konnte ich noch gar nicht setzen....










Regentrude, Du bist zwar wirklich hübsch, aber---ich will nicht mehr......


Trotzdem bin ich gespannt, ob es im diesem Jahr nun eine bessere Ernte gibt,

eure Sylvaine


Donnerstag, 16. Mai 2013

Artenvielfalt beim Salat



Durch ein großes Glück habe ich eine liebe Freundin, die auch leidenschaftlich gärtnert.
Da kam in diesem Frühjahr ein entzückendes kleines Päckchen und neben vielerlei schönen Aufmerksamkeiten purzelten auch handgemachte Samentütchen aus dem Karton.









Da es gerade Frühjahr war und die Sämereien alle sehr zeitig ausgesät werden durften, hab ich sie ins Frühbeet gesät.







Und nun kann ich ernten.



Unsere Prinzessin ist ja ganz wild auf die Radieschen.


Ich bevorzuge eher den Pflücksalat, auch wenn ich nicht genau weiß wie er heisst...

Er schmeckt großartig---von nussig bis scharf ist alles vertreten.

Auf dem Päckchen stand etwas von chinesischer Mischung.

Ich liebe es die Blätter gleich so aufs Brot zu legen---herrlich.


Und ich bin dankbar für die Artenvielfalt, mögen die EU Pläne für immer vom Tisch sein und wir uns diese Vielfalt erhalten können,

eure Sylvaine

Montag, 29. April 2013

Manche Knospen haben noch ihr sehnen---andere sind schon geöffnet

Süßkirschenknospe



Der Landregen in den letzten Tagen hat das Frühjahr nun endgültig in Schwung gebracht.
Viele Knospen sind plötzlich aufgeplatzt und Andere haben ganz doll geschoben.









So ist hier nicht nur ein Zwitschern und Tirilieren, sondern auch ein Blühen und Duften.


hier blüht die Kirsche schon





Ich liebe den Frühling, auch wenn jetzt die meiste Arbeit im Garten ansteht.

die Forsythie ist auch immer wieder schön, so ein klares gelb

Die Beete wollen bestückt werden und man möchte am liebsten alles gleichzeitig tun.
 Ein Blick über den Gartenzaun der anderen Leute und Stress steigt in mir hoch---die haben ja die Kartoffeln schon drin---

ah der Flieder schiebt und schiebt---ich freue mich drauf

Oje, soweit bin ich noch nicht.

Nun gilt, einen Gartenplan haben und stoisch und mit Liebe eines nach dem anderen erledigen.

die Schlehenblüte ist im vollen Gange


Kein Stress sondern Freude, kein kaputter Rücken, sondern schmutzige Hände,

wünscht euch Sylvaine von kallejasper und lieblingspuppen

Freitag, 22. Februar 2013

Hurra, das neue Gartenjahr beginnt----

Heute kam die lang ersehnte Post schon recht zeitig. Und nun sind sie da, meine Tomatensamen. Damit beginnt für mich die wunderbare Zeit, in der Erde zu wühlen und Pflanzen wachsen zu sehen.

Eigentlich beginnt ja so ein Gartenjahr mit der Planung. Die habe ich aber noch gar nicht richtig in Angriff genommen. Was ich aber weiß, dass wir alle ein Herz für Tomaten haben und auf jeden Fall ein großes Tomatenbeet anlegen werden.

Da war dann also nur noch die Frage nach den Sorten. Ich persönlich liebe es ja, bei den Tomaten, zu experimentieren. ich mag diese uralten Sorten und ihre Vielfalt---vor allem mag ich sie aber wegen dem herausragenden Geschmack. Deswegen kam mir die Firma  www.tomatenmitgeschmack.de gerade richtig. Hier kaufe ich seit Jahren Tomatensamen und wurde nie enttäuscht. Die Tomaten entsprachen immer genau der Beschreibung und die Samen sind sehr gut keimfähig.

Mein lieber Mann hat aber in diesem Jahr erstmalig den Wunsch geäußert, "einfach nur Tomaten" anpflanzen---"nicht wieder diese kleinen Gelben, die zwar sehr gut schmeckten, aber kein Tomatenbrot hervorbrachten in LKW Ladungen anpflanzen" Och nu ja---aber sie waren lecker!

Nun habe ich in diesem Jahr also folgende Sorten:

normale Tomaten:
Harzfeuer

Fruchtgröße: ca. 60 - 80 g
Reife: sehr früh
Geschmack: gut

Die Harzfeuer ist eine sehr gute und bekannte sorte, die sehr früh gute Erträge bringt. Tolle Salattomate.

Flavance F1

Fruchtgröße: ca. 80 - 120 g
Reife: Früh
Geschmack. sehr gut

Die Flavance F1 ist eine sehr leckere Tomate mit einem hohen Lycopingehalt, wodurch die Früchte tiefrot abreifen. Sie hat eine dünne Schale und ein erstklassiges Tomatenaroma.

Fleischtomaten:
Bulgarischer Roter Riese

Fruchtgröße: ca. 500 - 1200 g
Reife: Mittelfrüh
Geschmack: sehr gut

Die Bulgarische Rosa Riese ist eine riesige Fleischtomate mit einem wunderbaren milden, leicht süßlichen Tomatengeschmack.

Flaschentomaten:
Oskar F1

Fruchtgröße. ca. 80 - 120 g
Reife: Früh
Geschmack. sehr gut

Die Oskar F1 ist eine sehr fleischige, nicht mehlige, mildaromatische Flaschentomate. Sie sollte nicht zu früh gepflanzt werden, da sie bei kühleren Temperaturen weniger Früchte ausbildet. Tolle Sorte.

Andenhorn

Fruchtgröße: ca. 70 - 150 g
Reife: früh
Geschmack: sehr gut

Das Andenhorn, die bekannteste Sorte bei den Flaschentomaten, hat sehr schöne, zartschmelzende, süße Früchte mit einem sehr guten Tomatengeschmack.


Das klingt doch gut, oder?

So und nun mach ich mir gern die Hände schmutzig---mal sehen wie es in diesem Jahr weiter geht,

eure Sylvaine von kallejasper und lieblingspuppen