Sonntag, 20. Mai 2012

Rosenträume

Hochzeitsrose Gertrude jekyll

Nun haben wir geheiratet! JA! Im Wonnemonat Mai....



ein wenig verschämt und doch so prachtvoll

Zur Hochzeit bekamen wir auch zwei wundervolle Weinstöcke und alte englische Rosen für einen neuen Rosengarten. Ich sehe mich schon in Latzhose und Strohhut am Morgen meine Rosen begrüssen und ein wenig die alten Blütenstände verschneiden...
Heute Morgen erstrahlte Madame Gertrude in schönstem Glanz. Fein hat sie ihre Blütenblätter geöffnet und zarter Duft, welcher sich zur Mittagssonne hin immer mehr steigert, entströmte ihren vollen Blüten. Ich liebe sie!!!!


Ich bin auf Sir Thomas und William sehr gespannt, aber die Herren lassen noch ein wenig auf sich  warten.


auch der Mohn entknittert sich



Als Beipflanzen für den Rosengarten habe ich noch Lavendel ausgesät. Da bin ich sehr gespannt, wie er sich so macht und ob genügend Pflanzen aufgehen werden.







fertig bestellte Beete



Im Garten habe ich nun alle Beete bestellt. Es wir auch Zeit, so Mitte Mai! Aber, wie schon in den vergangenen Jahren, war es klug zu warten. machte doch die kalte Sophie wieder ihrem Namen alle Ehre. Es war doch in der vergangenen Woche noch mal so richtig kalt in den Nächten.




die Zwiebeln schieben kräftig



Nun heisst es giessen, giessen und giessen, ein wenig unerwünschten Wildwuchs entfernen und aufzupassen, dass sich die Raupen nicht im Kohl festbeissen.







Herzlich, Ihre Kalle

Kommentare:

  1. Naja, ist doch klar, dass sich die Männer Zeit lasse mit dem Blühen. Männer und "schnell mal was machen" passt nicht zusammen.

    AntwortenLöschen
  2. Die Rose blüht,
    und lacht vor andern Rosen,
    Mit solcher Huld,
    und Liebesmildigkeit,
    Daß gern mein Sinn sich
    zu der Pflicht erbeut,
    Mit andern Blumen
    nie mehr zu liebkosen,
    Weil alle Liebe, die erglüht,
    Aus dir, du Rose blüht
    Clemens von Brentano (1778-1842) *♥*

    AntwortenLöschen
  3. Der Rose süßer Duft genügt, Du brauchst sie nicht zu brechen und wer sich mit dem Duft begnügt, den wir ihr Dorn nie stechen....

    Dies schrieb einst meine Mutter in mein Poesiealbum:-)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kalle,
    herzliche Glückwünsche!!!!
    Die Rosen werden wunderbar werden! Und ja, die Sophie - mein junges Gemüse hat sie gänzlich vernichtet.
    Vielen Dank für deine lieben Worte!
    Alles Liebe,
    Dania

    AntwortenLöschen