Sonntag, 20. Mai 2012

Rosenträume

Hochzeitsrose Gertrude jekyll

Nun haben wir geheiratet! JA! Im Wonnemonat Mai....



ein wenig verschämt und doch so prachtvoll

Zur Hochzeit bekamen wir auch zwei wundervolle Weinstöcke und alte englische Rosen für einen neuen Rosengarten. Ich sehe mich schon in Latzhose und Strohhut am Morgen meine Rosen begrüssen und ein wenig die alten Blütenstände verschneiden...
Heute Morgen erstrahlte Madame Gertrude in schönstem Glanz. Fein hat sie ihre Blütenblätter geöffnet und zarter Duft, welcher sich zur Mittagssonne hin immer mehr steigert, entströmte ihren vollen Blüten. Ich liebe sie!!!!


Ich bin auf Sir Thomas und William sehr gespannt, aber die Herren lassen noch ein wenig auf sich  warten.


auch der Mohn entknittert sich



Als Beipflanzen für den Rosengarten habe ich noch Lavendel ausgesät. Da bin ich sehr gespannt, wie er sich so macht und ob genügend Pflanzen aufgehen werden.







fertig bestellte Beete



Im Garten habe ich nun alle Beete bestellt. Es wir auch Zeit, so Mitte Mai! Aber, wie schon in den vergangenen Jahren, war es klug zu warten. machte doch die kalte Sophie wieder ihrem Namen alle Ehre. Es war doch in der vergangenen Woche noch mal so richtig kalt in den Nächten.




die Zwiebeln schieben kräftig



Nun heisst es giessen, giessen und giessen, ein wenig unerwünschten Wildwuchs entfernen und aufzupassen, dass sich die Raupen nicht im Kohl festbeissen.







Herzlich, Ihre Kalle

Montag, 7. Mai 2012

7 Sinne am 7.

Andiva hatte eine wunderbare Idee. Sie postet auf ihrem Blog immer am 7. jeden Monats, wofür sie ihre 7 Sinne gebraucht hat. Das finde ich spannend und schliesse mich ihrer Aktion an, ist es doch interessant, ob so ein Garten auch wirklich alle 7 Sinne befriedigt?
Welches sind die 7 Sinne?
Hierbei handelt es sich um
Sehen
Hören
Riechen
Schmecken
Gleichgewichtssinn
Tastsinn
und Tiefensensibilität.

Und das habe ich nun am 7.Mai gefunden.
Ich habe den Wind in der Windmühle gehört
ich habe gesehen, wie die Entchen sich zum Teich schlichen
der Fenchel schmeckt unblaublich süß

die Weißdornblüte riecht ein wenig nach Fischlake
beim Felle gerben habe ich dieses wunderweiche Fell gespürt

das Boot wurde mit gutem Gleichgewicht auf den Teich gesetzt
der Harkenstiel war abgebrochen, nun habe ich einen ganz Knorrigen
        Das hat mich nun doch überrascht! Ich habe alle 7 Sinne gebraucht und sehr genossen. Vielleicht probiert ihr es auch mal, eure Kalle


   













Donnerstag, 3. Mai 2012

Was man sieht.....

Salat im Gewächshaus
ist Anfang Mai noch nicht viel--jedenfalls im Garten.
Irgendwie sind die Beete noch ein wenig trostlos und da kribbelt es natürlich schon in den Fingern, endlich alle Beete zu bestellen.
Aber es ist wirklich besser, erst nach den Maifrostnächten die empfindlichen Kulturen rauszubringen. Meist ist die Erde so wieso noch nicht sehr warm und außerdem ist der Garten ja wahrscheinlich im Kopf oder auf dem Plan vollständig gezeichnet.
Der Flieder blüht in diesem Jahr wieder besonders üppig




In diesem Jahr war das Wetter sehr lange kalt, dann kamen extrem heisse Tage und nun ist es wieder sehr kalt geworden. An den heissen Tagen ist aber die Natur förmlich explodiert und hat ein Feuerwerk an Farben, Formen und Gerüchen entfaltet.






Unglaublich viele Tomatenpflänzchen

Im Gewächshaus stehen die Tomaten schon in den Startlöchern. Ich hoffe, dass sie auch Frostnächte dort unbeschadet überstehen. Natürlich habe ich wieder viel zuviele ausgesät, aber am 12.5. ist ja Kunsthandwerkermarkt hier auf dem Hof, vielleicht kann ich ja noch ein paar Pflänzchen abgegeben. Dieses Jahr ist es eine Überraschung, welche Tomaten wir haben werden, da ich die Sämereien von den vielen sehr schmackhaften Sorten im vorigen Jahr abgenommen habe und alles fein auf einem Tuch getrocknet habe. Nun sind sie kunterbunt durcheinander und ich freue mich auf jede Einzelne.

die erste richtige Ernte in diesem Jahr


Im Garten konnten wir neben wohlschmeckenden Kräutern, wie Schnittlauch, Bärlauch, Kresse, Petersilie und viele viele leckere Wildkräuter, schon allerhand Radischen essen. Sie sind in diesem Jahr besonders schön geworden. Ohne Maden, nicht holzig und mit ausreichender Schärfe.





alles noch ein wenig kahl, aber die Zwiebeln stehen doch schon ganz gut


Den Zwiebeln und Erbsen hat der nächtliche Regen sichtlich gut getan---sie schiessen in die Höhe. Wie freue ich mich darüber.



Jetzt gönne ich mir und dem Garten noch ein wenig Ruhe, die empfindlichen Pflanzen werde ich nach der Hochzeit in den Boden bringen, da ist noch Zeit und die Frostgefahr ist gebannt.




Bis bald und ruhig ein wenig Geduld, wünscht Kalle